MOHR-VILLA FREIMANN Kulturzentrum im Stadtteil

Mohr-Villa Freimann Kulturzentrum

ZEITUNG

Interesse an unserem Newsletter? Hier anmelden!

THEATER GRENZENLOS

EIN STREIFZUG DURCH DAS WINTERLICHE FREIMANN MIT BILDERN AUS DEM STADTTEILARCHIV

FREIMANNER BILDERBOGEN: DAS FLORIANSMÜHLBAD

Mehr als ein halbes Jahrhundert lang war das Floriansmühlbad beliebter Anziehungs- und Treffpunkt für Freimanner und viele Gäste aus weitem Umkreis an warmen Sommertagen.

 

1932 hatte der damalige Besitzer der Freimanner St. Floriansmühle Karl Kaltenbach, der auch ein passionierter Sportler war (1906 sogar Olympiasieger), auf eigenem Grund mit dem Wasser des Mühlbachs eine Freibadeanstalt angelegt, mit Schwimmbecken, Duschen und Umkleidekabinen sowie einer Restauration.

 

Drei Generationen lang wurde des Bad erfolgreich als Familienunternehmen geführt, bis Ende der 1980er Jahre zu hohe Auflagen zur Einstellung des Betriebs zwangen. Besonders attraktiv war neben den großzügigen Liegeflächen die lockere familiäre Atmosphäre.

 

Das Gelände, das inzwischen mehrfach den Besitzer gewechselt hat, ist bis heute naturnah erhalten. Seit 2016 ist eine Wohnbebauung westlich des Mühlbachs und eine öffentliche Grünanlage auf der Ostseite des Bachs geplant.

 

Aktuell bemüht sich der Bezirksausschuss Schwabing-Freimann wieder um eine Neubelebung des Badebetriebs als Naturfreibad. Ein ausführlicher Bericht dazu ist in der Süddeutschen Zeitung vom 28. Januar 2021 unter dem Titel "Gegen die Strömung" zusammen mit der Glosse "Symbol der Lebensfreude" erschienen.

 

Mohr-Villa Stadtteilarchiv Freimann

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Mohr-Villa,

2021 macht es uns nicht leicht.
Momentan sind alle kulturellen Präsenzveranstaltungen untersagt.

Gleichzeitig sehen wir es als unsere Aufgabe Hafen und Anker für Menschen zu sein, denen die Corona-Krise stark zu schaffen macht. Wir werden uns also bemühen, in sorgfältiger Abwägung, mit bewährten Hygiene-Konzepten und in Absprache mit dem Kreisverwaltungsreferat einzelne Angebote auch bis zum Jahesende aufrecht zu erhalten. Gerade für gefährdete Gruppen, die bei uns Abstand von der täglichen Isolation suchen. Und wir hoffen auch unser Park und Garten dürfen offen bleiben, für alle zum Durchschnaufen und Kraft tanken.

Teile des Kulturprogramms werden virtuell stattfinden können. Einige Treffpunkte bleiben hoffentlich. Alle aktuellen Informationen gibt es zeitnah auf unserer Website oder am Telefon 089 324 32 64.

Bleiben Sie zuversichtlich!

Ihre Julia Schmitt-Thiel und das Mohr-Villa Team

KULTUR für RESPEKT

 

Die Mohr-Villa positioniert sich gegen Diskriminierung und Rassismus - gemeinsam mit zahlreichen weiteren Kunst- und Kulturschaffenden dieser StadtWir stehen für das bunte und weltoffene München, in dem respektvoll miteinander umgegangen wird. Unsere Kulturarbeit ist geprägt von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Persönlichkeit. Wir sehen dies als Bereicherung, die wir täglich in der Mohr-Villa (er-)leben.


Mohr-Villa Freimann   -   Situlistraße 75   -   80939 München   -   Telefon: 089 324 32 64