Veranstaltung: Sinti und Roma - in Europa zuhause
Ausstellung

Sinti und Roma - in Europa zuhause

Eine Ausstellung des Münchner Flüchtlingsrats, der MADHOUSE GmbH und des Projektes Sinti der Diakonie Hasenbergl e.V..

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus zeigt die Mohr Villa eine Ausstellung über Sinti und Roma - die größte Minderheit in Europa.

Die Volksgruppe der Sinti und Roma bildet seit Jahrhunderten die größte Minderheit in Europa. Die EU-Osterweiterung brachte Freizügigkeit für die BürgerInnen der Beitrittsstaaten und damit auch für die osteuropäischen Roma. Auf der Suche nach Arbeit und besseren Lebensbedingungen kommen viele seither in die „alten“ EU-Staaten. Hier brechen längst überwunden geglaubte Vorurteile wieder auf und treffen neu eingereiste Roma gleichermaßen wie seit 600 Jahren in Deutschland ansässige Sinti. Nur die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, mit dem Völkermord während des Nationalsozialismus, ermöglicht das Gelingen einer gemeinsamen Zukunft.

Die Ausstellung „Sinti und Roma in Europa zu Hause“ greift daher die Kontinuität der Diskriminierungen in allen Bereichen des täglichen Lebens auf. Sie zeigt aber auch die Vielfalt der Lebensformen, die Eigeninitiative und Selbstorganisation der Sinti und Roma in München, Deutschland und Europa.

Im Rahmen der Wochen gegen Rassismus findet außerdem am Mittwoch, den 25. März 2015, um 18.30 Uhr eine Vorstellung des Musiktheaters „suno.traum“ mit anschließender Diskussionsrunde statt.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung #Konzert #Kultur für Respekt #Wochen gegen Rassismus

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Sinti und Roma - in Europa zuhause