Veranstaltung: Fluchtpunkte
Theater

Fluchtpunkte

eine Inszenierung der Theatergruppe 001 aus Pune, Indien

Die Theatergruppe 001 - gegründet im Jahr 2001 - ist eine Laien-Theater-Gruppe aus Pune, Indien und besteht aus Studierenden der Fächer Deutsch als Fremdsprache, Lehramt und Germanistik.

Die Gruppe spielt Theater, um eigene Deutschkenntnisse zu vertiefen, um fremdkulturelle Elemente kennenzulernen und um ‚szenische Interpretationen‘ literarischer Texte auszuprobieren. Die wichtigen Produktionen der Gruppe sind ‚Yuganta‘ (Ende des Zeitalters. Deutsche Übersetzung eines Marathi-Theaterstückes), ‚Kafkaesk‘ (Bühnenauf-führung von der Kurzprosa Franz Kafkas) und ‚Übersetzte Welten‘ (Bühnendarstellung ausgewählter Marathi Texte in deutscher Übersetzung). (Marathi ist die Muttersprache der Gruppenmitglieder.)

Es ist die allererste Studentengruppe aus Indien, die in Deutschland auftreten durfte. 2006 machte die Gruppe sieben Aufführungen von KAFKAESK in München, Dresden und Berlin.

In Deutschland und Europa bestimmt zur Zeit das Thema Flucht die Politik und die Medien. Indien beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Geflüchteten. Angesichts dieser Tatsache hat die Gruppe 2017 an einem neuen Theaterprojekt –„Fluchtpunkte“ – gearbeitet. ‚Fluchtpunkte‘ ist eine Collage von thematisch mit dem Begriff „FLUCHT“ verbundenen deutschsprachigen Texten aus unterschiedlichen Epochen. Dabei geht es um kurze Prosatexte, Theaterszenen und Gedichte.

Galerie

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #Kultur für Respekt #Theater

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Fluchtpunkte