Veranstaltung: Das Mädl aus der Vorstadt
Theater

Das Mädl aus der Vorstadt

Münchner Sommertheater im Englischen Garten

„Das Mädl aus der Vorstadt“ von Johann Nepomuk Nestroy, eine Posse mit Gesang, ist ein charmantes Stück über das possierliche Wiener Leben im Biedermeier, mit allerlei amourösen Verwicklungen und „Gschäftemacherei am Rande der Legalität“ und nicht zuletzt eine Ode an den Wiener Schmäh und seine Lebensweisheit.

Frau von Erbsenstein, eine reifere Dame, frisch verlobt mit dem jungen Herrn von Gigl, ist das, was man eine gute Partie nennt. Herr von Gigl wiederum will plötzlich aus Liebe heiraten, ein Mädl aus der Vorstadt hat es ihm angetan. In der Vorstadt sucht auch Herr von Kauz Abenteuer, ein fröhlicher Lebemann mit einer nicht ganz weißen Weste. Umso rechtschaffener ist der Winkelagent Schnoferl, der alle Fäden in der Hand hält und mit List und Witz an einem guten Ende der Geschichte arbeitet. Oder wie Schnoferl es ausdrückt: „Der Zufall muss ein b'soffener Kutscher sein – wie der die Leut' z'sammführt, 's is stark!“

Sommerspielzeit:
4./5./6. , 11./12./13. , 18.19./20. , 25./26./27. Juli
Beginn 21 Uhr
Amphitheater im Englischen Garten, bei Regen im Sommertheater der Mohr-Villa

Herbstspielzeit:
19./20./21. , 26./27./28. September
Beginn 19.30 Uhr
Sommertheater der Mohr-Villa

 

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Theater

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Das Mädl aus der Vorstadt