Veranstaltung: Traum von Frieden
Ausstellung

Traum von Frieden

mit Mohammad B. Eldae

Schon als Kind wusste Mohammad B. Eldae sich mithilfe der Sprache der Kunst auszudrücken. Er widmete sich der Malerei. Doch im Alter von 16 Jahren schickten ihn die Eltern mit seinem jüngeren Bruder Nour auf die Reise von Syrien nach Deutschland.

Im Alter von 16 Jahren schickten die Eltern Mohammad B. Eldae mit seinem jüngeren Bruder Nour auf die Reise von Syrien nach Deutschland. Eine Reise, die 2015 begann und über die sogenannte Balkanroute führte. Sprechen kann Mohammad Eldae auch heute noch nicht über diese Zeit, aber seine Bilder sind sein Ventil und seine Art, mit dem Erlebten umzugehen. Sie sind seine „Kinder“, Teile seiner Seele.

Heute lebt der 19-Jährige in der Nähe von München, hat seine Berufsausbildung begonnen, kümmert sich um seinen Bruder und hat Freunde und ein geborgenes Umfeld im SOS-Kinderdorf gefunden. Mohammad Eldae ist stolz auf seine erste Ausstellung in der Mohr-Villa und freut sich über das große Interesse an seinen Bildern.

Auftritt des Syrischen Friedenschors Der syrische Friedenschor, welcher von Ahmad Abbas gegründet wurde, besteht aus einer Gruppe junger, in München lebender Syrer. Ihre Vision ist, so der Initiator, für Frieden in ihrem Land zu singen. Sie singen arabische und deutsche Lieder. Es ist den jungen Syrern ein großes Anliegen, durch Musik ihre Erfahrungsberichte auf die Bühne zu bringen und den in Deutschland Lebenden zu vermitteln, was sie berührt, beschäftigt und bewegt. (www.syrischerfriedenschor.com)

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Traum von Frieden