Veranstaltung: Tasten ertasten
Konzert

Tasten ertasten

Klassik picknickt - ein offener Workshop für Kinder

Im Rahmen des Tags des offenen Denkmals.
Woher kommt das Klavier? Sind alle Tasteninstrumente gleich zu spielen? Was haben ein Clavichord und ein Keyboard gemeinsam?

Die Konzertpianistin Eka Kuparadze bietet sowohl eine spannende Reise durch verschiedene Epochen und Stilrichtungen als auch einen Einblick in die Entwicklung des Klavierhandwerks: von Frühbarock bis Gegenwart, vom Clavichord bis zum Roll-On-Piano. In diesem Workshop wird gespielt, geprobt, getastet und gemeinsam musiziert!

Im Workshop „tasten ertasten“ geht es hauptsächlich um das Klavierspiel, das Klavier als Instrument und seine technisch-mechanische Entwicklung in den letzten 600 Jahren. Es werden verschiedene Arten von den „klavierähnlichen“ Instrumenten betrachtet: Clavichord (17.J.h), Flügel, Keyboard und die modernste Entwicklung der Tastenbauindustrie – ein Roll-On-Piano. Alle Instrumente werden genau untersucht und die Unterschiede in den Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten festgestellt. Es geht gleich mit dem Musizieren: Auf jedem Instrument werden die Beispiele aus den unterschiedlichen Epochen gespielt. Die Entwicklung des Instruments wird durch das entsprechende Bildmaterial unterstützt.

Eine „Gruselgeschichte“ kommt auch dazu, die mit der Hilfe von den Teilnehmenden erzählt und gespielt wird. Auch ein musikalisches Experiment finden in diesem Workshop statt: gemeinsam mit den Kindern wird ein gut bekanntes Kinderlied ausgesucht und auf allen Instrumenten gespielt. Am Schluss wird an allen „Klavieren“ gleichzeitig gemeinsam musiziert. Dafür wird ein einfaches Stück vor Ort erlernt.

Galerie

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #Konzert

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Eka Kuparadze,

Plakat zur Veranstaltung: Tasten ertasten