Veranstaltung: Sehnsuchtsorte
Ausstellung

Sehnsuchtsorte

Malerei und Grafik von Monika Arndt

Sehnsuchtsorte sind Orte, die die Malerin aufsuchte, an denen sie verweilte, zu denen sie eine besondere innere Verbindung aufbaute. Eine dieser vielfältig erfahrenen und widergespiegelten Sehnsuchtswelten ist die nördliche Landschaft.

Der Bogen spannt sich über die Ostseeinsel Bornholm, das Stettiner Haff, die Nordseeküste, die Hattinger Eisenhütte, das Ijsselmeer in Holland und die französische Atlantikküste. Es sind ruhige Landschaften mit wechselnden Stimmungen, am Meer gelegen, mit alten Seglern, Fischkuttern, Leuchttürmen, Heringsräuchereien und Schiffsfriedhöfen.

Auf vier Räume verteilt zeigt Monika Arndt ihre Sehnsuchtsorte, angefangen mit Küstenwäldern von der französischen Atlantikküste und den Parasolpilzen aus den Wiesen am Stettiner Haff. Sommer an der Nordseeküste mit seinen Halligen, Wattlandschaften mit weitem Himmel, üppige Blumenwiesen werden in farbigen, expressiv gemalten Bildern eingefangen, ergänzt durch Intagliotypien von den versunkenen Schiffen an der französischen Atlantikküste. Es sind minimalistisch anmutende Grafiken in Peynesgrau, Schwarz und Rötel - wie eine Essenz, gezogen aus der farbigen Vielfalt.

Malerei und Grafik ziehen sich wie ein Faden durch die Ausstellung. Die kleinformatigen Bilder sind auf Papier mit Acrylfarben gemalt. Die Druckgrafik zeigt Intagliotypien, ein Tiefdruckverfahren ähnlich der Radierung. Die Herstellung der Druck platten ist sehr umweltschonend. Die Auswahl der Druckmotive ist vielfältig. Monika Arndt bevorzugt eigene Fotos oder Zeichnungen als inhaltliche Vorlagen.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Monika Arndt,
T 01590 2273259,

 

Plakat zur Veranstaltung: Sehnsuchtsorte