Veranstaltung: Premiere
Ausstellung

Premiere

mit der Münchner Schauspielerin, Synchronsprecherin und Malerin Renate Grosser

Im Jahr 2017 feiert Renate Grosser ihren 90ten Geburtstag. Die Autodidaktin hat ihre Arbeiten noch nie öffentlich gezeigt, deshalb der Name „Premiere“.

In Renate Grossers Kunst entstehen Serien, die wie kleine Theaterszenen wirken und den Betrachtenden viel Spielraum für eigene Interpretationen lassen. Es sind phantasievolle, skurrile, erzählerische Bilder in Acryl / Mischtechnik.

Renate Grosser ist eine bekannte deutsche Schauspielerin. Ihr Debüt gab sie in Hamburg. Engagements in Bonn und Tübingen folgten. Danach war sie an den „Münchner Kammerspielen“ beschäftigt. In der Folgezeit erhielt sie zahlreiche Filmangebote, sie spielte beispielsweise in „Herbstmilch“ und „Ramadama“.

Auch als Synchronsprecherin machte sie sich einen Namen, z.B. als Stimme von Julie Christie und Anouk Aimée. Noch häufiger war Grosser im Fernsehen zu sehen, wo sie unter anderem mehrmals in Krimiserien wie „Der Kommissar“, „Der Alte“ und „Derrick“ mitspielte. Die letzten Fernsehfilme in denen Renate Grosser mitspielte waren „Marias letzte Reise“ und „Eisblumen“.

Seit ca. 10 Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit Malerei.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Christel Anna Köhler,
T 089 /280791

Plakat zur Veranstaltung: Premiere