Veranstaltung: November­frühling
Konzert

November­frühling

Musikabend

Das Herzstück ist die freie Improvisation zwischen Geige und Piano. Artem Dzeganovsky am Klavier und die Pianistinnen Renata DePauli und Johanna Pietzsch wagen das Experiment und interpretieren Bach, Le Claire, Mozart und Brahms.

Ein ukrainischer Profiviolinist spielte zu Ostern als Straßenmusiker in München und wurde gewissermaßen neu entdeckt. Johanna Pietzsch kombinierte gedanklich die Klänge seiner Geige mit dem Improvisationstalent ihrer langjährigen Klavier- und Gesangschülerin Renata DePauli. So entstand die Idee zum Konzert.

Die Improvisation »Novemberfrühling« ist der Ausgangspunkt des Konzertes. Dabei stehen weder Rhythmus und Tonart, noch irgendeine Melodie fest. Es gibt nur zwei Konstanten: Die Klangfarben der Instrumente Klavier und Geige und den spannungsgeladenen Titel. Gemeinsam wagen Renata DePauli und Artem Dzeganovsky dieses Experiment. Des Weiteren spielt Dzeganovsky Werke aus allen Musikepochen - solo und in Begleitung von der Freimanner Pianistin Johanna Pietzsch. Darunter auch die Teufelstrillersonate von Tartini, ein Meisterwerk für Violine.

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #Konzert

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: November­frühling