Veranstaltung: Neun. Erinnerung an bewegte Zeiten
Film

Neun. Erinnerung an bewegte Zeiten

Film und anschließender Dialog mit Zeitzeug!nnen

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gibt es noch unzählige Geschichten, die unerzählt geblieben sind. Neun – Erinnerungen an bewegte Zeiten“ ist das Portrait einer Generation.

In zahlreichen Interviews haben Michael von Ferrari und Kirsten Althof Menschen aus München und dem Umland befragt. Neun von ihnen erzählen in diesem Film von wegweisenden Momenten ihrer Kindheit und Jugend in der Endkriegs- und Nachkriegszeit, erinnern sich an Kurioses, Bedrückendes, Alltägliches, Menschliches. Neun ganz normale und zugleich ganz besondere Menschen dokumentieren mit ihren Interviews eindrucksvoll die Kraft des Überlebens. Als die Letzten, die mit dem Zweiten Weltkrieg in Berührung kamen, haben sie uns nachfolgenden Generationen etwas Wesentliches zu sagen – hören wir Ihnen zu.

Die Film-Matinée wird mit dem erforderlichen Abstand in zwei Räumen stattfinden. Im Anschluss an den Film gibt es bei gutem Wetter im Garten die Möglichkeit, mit einigen der Zeitzeug!nnen und den Filmemachern zu diskutieren.

Galerie

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #Film

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73-75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Kirsten Althof, Michael von Ferrari,

Plakat zur Veranstaltung: Neun. Erinnerung an bewegte Zeiten