Veranstaltung: Khatashi - Faust
Ausstellung

Khatashi - Faust

Mohr-Villa trifft Iran

Nach der Tragödie von J.W. v. Goethe von Esmail Sohrabi. Ein einmaliges Projekt, das europäische und persisch-orientalische Kunst verbindet.

Das Wort Khatashi setzt sich aus zwei persischen Begriffen zusammen: Khatati = Kalligraphie und Naghashi = Malerei Khatashi bedeutet also: Schriftmalerei In dieser Kunstrichtung geht es darum, dass Bild und Schrift sich gegenseitig ergänzen. Das Wichtigste ist, dass die beiden eine Einheit sind - unabhängig davon, ob der Text ein- oder zweisprachig ist.

Esmail Sohrabi (Es-So) hat den Text zu Goethes Faust über einen Zeitraum von rund 15 Jahren aus Holztafeln ausgeschnitten und die entsprechenden Szenen bildhaft umgesetzt. Insgesamt umfasst diese Arbeit 250 Bilder. Um Text und Bilder noch intensiver zu verbinden und die orientalischen Tradition der Kalligraphie auf Europa zu übertragen, schuf Es-So weitere großformatige Bilder mit Zitaten aus dem "Faust", in denen Text und Malerei eine tiefe Symbiose eingehen.

Im Rahmen des Projekts "Mohr-Villa trifft Iran"

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Esmail Sohrabi,
T 0177 8736007,
www.esmailsohrabi.de

Plakat zur Veranstaltung: Khatashi - Faust