Veranstaltung: Fremde Nachbarn?
Projekt

Fremde Nachbarn?

Sinti - Schausteller - Artisten seit Generationen in Freimann

Seit mehr als fünfzig Jahren wohnen Sinti- und Schaustellerfamilien am Nordrand Münchens in Freimann, lange Zeit in Wohnwagen und Behelfsunterkünften nahe den städtischen Entsorgungseinrichtungen, seit 2002 in einer festen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Wohnanlage.

Obwohl Nachbarn, sind sie vielen Freimannern fremd geblieben. Was die Besonderheit ihrer Lebensgemeinschaft ausmacht, ihre Geschichte und Lebensgewohnheiten sind Thema eines Gesprächsabends zum Internationalen Tag gegen Rassismus in der Mohr-Villa.

Gesprächsabend zum internationalen Tag gegen Rassismus mit

  • Elisabeth Schmidt, Sankt Michaelsbund/ Radioredaktion
  • Uta Horstmann, Dipl.Sozialpädagogin
  • Natascha Wittmann und weiteren VertreterInnen der Siedlung an der Hilsbacherstraße

Galerie

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #Kultur für Respekt #Projekt #Wochen gegen Rassismus

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Fremde Nachbarn?