Veranstaltung: Bücher aus dem Feuer
Lesung

Bücher aus dem Feuer

Lesung gegen das Vergessen

Eine Lesung gegen das Vergessen, zur Erinnerung und zur Mahnung.

Zum 85. Jahrestag der NS-Bücherverbrennung durch Professor*innen und Student*innen am 10. Mai 1933 werden wieder an verschiedenen Orten in ganz Deutschland Texte aus den damals verbrannten Büchern vorgelesen. So auch in München – unter anderen am Odeonsplatz.

Es lesen unter vielen anderen Hans-Georg Küppers, Claus von Wagner, Max Uthoff, Gustava Evering, Renate Hausdorf, André Hartmann, Susanne Breit-Kessler, Peter Machac und Monika Strauch, Julia Cortis, Ricci Hohlt, Dozentin Margit Riedel mit 2 Promovendinnen der LMU, Gerhard Schmitt-Thiel.

Jeder ist eingeladen, mitzulesen.

Galerie

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #10. Mai #Kultur für Respekt #Lesung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Bücher aus dem Feuer