Veranstaltung: Bücher aus dem Feuer
Lesung

Bücher aus dem Feuer

Lesung gegen das Vergessen

Eine Lesung gegen das Vergessen, zur Erinnerung und zur Mahnung.

Zum 83. Jahrestag der Bücherverbrennung durch die Nazis am 10. Mai 1933 werden wieder in ganz Deutschland Texte aus den damals verbrannten Büchern vorgelesen, so in München u.a. am Odeonsplatz.

Es lesen u.a. André Hartmann, Renate Hausdorff, Ricci Hohlt, Hans-Georg Küppers, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Peter Machac und Monika Strauch, Margit Riedel und Studierende der LMU München, Gerhard Schmitt-Thiel, Schüler*innen der Situli-Schule Freimann, Max Uthoff, Claus von Wagner.

Initiator der Lesung am Odeonsplatz: Gerhard Schmitt-Thiel
Web: www.buecherlesung.de

Galerie

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #10. Mai #Kultur für Respekt #Lesung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Bücher aus dem Feuer