10 Jahre Mohr-Villa ist bunt
Ausstellung

10 Jahre Mohr-Villa ist bunt

Eine Werkschau
Im Rahmen der "Wochen gegen Rassismus"

„Mohr-Villa ist bunt“: Einmal monatlich treffen sich in der Kunstwerkstatt der Mohr-Villa Menschen mit und ohne Fluchterfahrung, um zusammenzusitzen, zu plaudern und kreativ zu sein. Im Vordergrund steht hier nicht die künstlerische Perfektion. Stattdessen geht es um den Spaß, das Zusammensein und darum, die Erlebnisse der Flucht und die Sorgen des Alltags für einen Moment vergessen zu können.

Der Workshop wurde einst von Elena Deidenbach gegründet und wird von Serena Widmann und Marlene Pruss ehrenamtlich in ihrem Sinne weitergeführt.

Im Jahr 2022 sind es nun genau 10 Jahre, in denen bei „Mohr-Villa ist bunt“ Kreativität und Gemeinschaft gelebt und geteilt wurde. Entstanden sind natürlich zahlreiche kleine und große Kunstwerke verschiedenster Art, die die Mohr-Villa jetzt in einer Werkschau ausstellen möchte – ein Rückblick zum zehnjährigen Jubiläum des Workshops.

Die Ausstellung ist Teil des Mohr-Villa-Programms zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, die dieses Jahr unter dem Motto „Haltung zeigen“ stattfinden.

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung #Wochen gegen Rassismus

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Serena Widmann, s.widmann@kreitmaier-gmbh.de