Veranstaltung: Astu - so be it!
Film

Astu - so be it!

Sommerspecial in der Reihe Filmgespräche

Es ist ein Thema, das weltweit alle bewegt und uns alle betrifft, je älter wir werden: Demenz.

In dieser indischen Produktion begegnen wir dem einstigen Professor Dr. Chakrapani Shastri, genannt Appa, der an Demenz erkrankt ist. Seine Tochter Ira und ihr Ehemann Madhav kümmern sich fürsorglich um ihn und leben zunehmend in dem Paralleluniversum, das diese Krankheit auch für die Angehörigen bedeutet. Als Appa eines Tages plötzlich verschwindet, ist seine Tochter außer sich vor Sorge. Appa jedoch lebt von Augenblick zu Augenblick und findet sich mit einem Mal auf der Reise mit zwei Trampern und einer alten Elefanten-Dame wieder...

Trotz aller Trauer und allem Verlust, den Demenz bedeutet, zeigt diese Herangehensweise der FilmemacherInnen einen unvermuteten Hoffnungsschimmer: Life is what’s happening to and around us now – Leben ist, was uns und um uns herum im Jetzt geschieht.

Mit dem indischen Professor und Protagonisten des Filmes Dr. Mohan Agashe und Dr. Margit Riedel (Filmgespräche, LMU München).
Der Film wird im Original (Marathi) mit englischen Untertiteln gezeigt.

Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit Dr. Mohan Agashe statt. Eine Veranstaltung der Mohr-Villa Freimann in Kooperation mit der LMU München und Global Understanding e.V.

Galerie

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #Film

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Astu - so be it!