Veranstaltung: Anton Fingerle - ein Leben für die Münchner Jugend
Ausstellung

Anton Fingerle - ein Leben für die Münchner Jugend

Eine Ausstellung über das Leben und Wirken des Münchner Stadtschulrats (1945 – 1976) in Kooperation mit dem Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München

Mit einer Ausstellung zum 100. Geburtstag würdigte das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München im Jahr 2012 das Wirken des langjährigen Münchner Stadtschulrats der Nachkriegszeit Anton Fingerle (1945 - 1976), der die städtische Bildungslandschaft und Jugendarbeit bis heute spürbar geprägt hat.

Neben dem Ausbau vor allem des beruflichen Schulwesens und des zweiten Bildungswegs gehen zahlreiche Neugründungen im außerschulischen Bereich, u.a. der Kreisjugendring München-Stadt, das Jugendkulturwerk, die Internationale Jugendbibliothek, die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und die Städtepartnerschaften von Edinburgh bis Sapporo maßgeblich auf seine Initiative zurück. 1976 wurde er mit der Goldenen Bürgermedaille der Stadt München geehrt und nach seinem Tod das Anton-Fingerle-Bildungszentrum nach ihm benannt.

Diese Ausstellung wird jetzt anlässlich seines 40. Todestages noch einmal in etwas veränderter Form in Freimann gezeigt, dem Stadtteil, in dem Anton Fingerle lange Zeit mit seiner Familie gelebt hat.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Brigitte Fingerle-Trischler,
T 089 – 306 68 029

Plakat zur Veranstaltung: Anton Fingerle - ein Leben für die Münchner Jugend