Veranstaltung: 20 Jahre Mohr-Villa Artothek
Ausstellung

20 Jahre Mohr-Villa Artothek

mit 23 Kunstschaffenden, die in der Vergangenheit in der Mohr-Villa ausgestellt haben

Mohr-Villa Artothek: Seit ihren Anfängen als Kulturzentrum hat die Mohr-Villa eine eigene Kunstsammlung auf-gebaut. Sie verdankt ihre Existenz den überlassenen Arbeiten von ausstellenden Kunstschaffenden.

Im Juni 1994 war Rudolf Wachter (geb. 1923) einer der ersten Künstler, die ihre Werke in der Mohr-Villa ausgestellt haben. Der Freimanner hat mit seinem über Jahrzehnte gereiften Werk maßgeblich zu einer Erneuerung und Neuformulierung der Holzbildhauerei in Deutschland beigetragen. Die Mohr-Villa war schon damals ein kultureller Treffpunkt in Freimann, wo viel Leben war. Zuerst war Rudolf Wachter während seiner Ausstellung daher um seine Kunst besorgt. Als er jedoch sah, wie Kinder mit einigen Holzskulpturen spielten, beschloss er, dem Kulturzentrum eine Sammlung hölzerner Formen zu überlassen. Mit dieser initialen Schenkung war die Mohr-Villa Artothek begründet.

Genau diese Sammlung von Skulpturen Rudolf Wachters und weitere Werke, die in den vergangenen 20 Jahren von Kunstschaffenden überlassen wurden, werden nun in einer Sonderausstellung im Gewölbesaal gezeigt. Die Objekte spiegeln die Vielfalt von Themen, Stilen und Ausdrucksmöglichkeiten wider, welche in der Vergangenheit in der Mohr-Villa präsentiert wurden.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: 20 Jahre Mohr-Villa Artothek