MOHR-VILLA FREIMANN Kulturzentrum im Stadtteil

Mohr-Villa Freimann Kulturzentrum

THEATER GRENZENLOS

Foto: Alexander Wenzlik

ZEITUNG

Link zur Mohr-Villa Zeitung

NEWSLETTER

Anmeldung per Mail an

treffpunkt@mohr-villa.de 

RÜCKBLICK

VERGANGENE TAGE DES OFFENEN DENKMALS

Der Eintritt ist frei. Spenden willkommen

 

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und www.mohr-villa.de

 

Wo? Auf dem gesamten Gelände der Mohr-Villa, Situlistraße 73-75, Freimann (U6)

 

Jugendfotowettbewerb "FOKUS DENKMAL"

 

Du bist unter 20 Jahre alt?
Schnapp Dir Deine Kamera und mach Dich auf Motivsuche!

Zu gewinnen gibt es Geldpreise bis 300 Euro
Infos unter: www.fokus-denkmal.de

TAG DES OFFENEN DENKMALS: MACHT UND PRACHT - DER BÄUME

 

Sonntag, 10. September 2017, 14-18 Uhr
Mohr-Villa

 

Wieder öffnet die Mohr-Villa im Rahmen des bundesweiten Tages des offenen Denkmals ihre Pforten. Der diesjährige Denkmaltag steht unter dem Motto „Macht und Pracht“ und beteiligt sich an der internationalen Kampagne zum Erhalt von Denkmalen.

 

Auch wenn die Mohr-Villa selbst nicht zuallererst für „Macht und Pracht“ steht, so beherbergt der geschützte Park auf dem Gelände jedoch außerordentlich mächtige und prächtige Bäume. Diesen ist das diesjährige Motto gewidmet. Die Bäume sind zum Teil bereits 150 Jahre alt und verleihen dem denkmal-geschützten Gelände seine ganz besondere Einmaligkeit.

 

Führungen über das Mohr-Villa-Gelände

Um 15, 16 und 17 Uhr starten jeweils Rundgänge über das Gelände mit Brigitte

Fingerle-Trischler und Brigitte Koliopoulos.

Dazu gibt es Getränke und Selbstgebackenes.

 

Im Anschluss:

Konzert "Wenn ich dahin gehe, woher Du herkommst" / kunst.salon auf Wanderschaft

Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals bietet die Mohr-Villa Freimann auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen.


Info: Brigitte Trischler, Stadtteilarchiv,                  Tel. 089 306 68 029


Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 75, Freimann (U6)

TAG DES OFFENEN DENKMALS: DENKMALE GEMEINSAM ERHALTEN

Mohr-Villa und ehemaliges Reichsbahnausbesserungswerk


Sonntag, 11. September 2016, 14-18 Uhr
Mohr-Villa

 

Zum Tag des offenen Denkmals öffnet die Mohr-Villa die eigenen Tore und lädt zudem zum gemeinsamen Besuch der denkmalgeschützten Hallen des ehemaligen Reichsbahnaus-besserungswerks ein. Diese werden zurzeit zum Oldtimer-Zentrum „Motorworld München“ umgestaltet. Auch die Geschichte des ehemaligen Gutshofs der Familie Mohr ist eng verknüpft mit der Geschichte des Eisenbahn-ausbesserungswerks Freimann.
Das Programm beginnt um 14 Uhr mit einer Führung übers Gelände der Mohr-Villa, Situlistraße 75.
Um 15 Uhr starten die Radfahrerinnen und Radfahrer zum Besuch der Motorworld, Lilienthalallee 35, wo die Ankunft ca. 15:15 Uhr sein sollte. Wer zu Fuß gehen möchte, sollte eine Viertelstunde vorher aufbrechen.
Bei der Führung wie in der begleitenden Ausstellung in der Mohr-Villa geht es – dem diesjährigen Motto „Denkmale gemeinsam erhalten“ entsprechend - um die Geschichte der Erhaltung der beiden Gebäudekomplexe.
Das Kulturzentrum bleibt bis 18 Uhr für Besuch geöffnet. Um 17 Uhr gibt es noch einmal die Gelegenheit zu einer Führung übers Gelände.

 

Im Anschluss an den Tag des offenen Denkmals findet ein Konzert des  Klavierduos Ebnet-Gorospe mit Werken von Mozart, Schubert, Brahms, Albeniz statt, zu dem die Mohr-Villa herzlich einlädt.

Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals bietet die Mohr-Villa Freimann auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt

Der Eintritt ist frei.
Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und www.mohr-villa.de
Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73-75, Freimann (U6)

TAG DES OFFENEN DENKMALS 2015 - HANDWERK, TECHNIK UND INDUSTRIE

mit den Amateurfunkern, dem Reparatur-Café
und der Radlwerkstatt in der Mohr-Villa


Sonntag, 13. September 2015, 13-17 Uhr
Mohr-Villa


Wieder öffnet die Mohr-Villa im Rahmen des bundesweiten Tages des offenen Denkmals ihre Pforten. Der diesjährige Denkmaltag steht unter dem Motto „Handwerk, Technik und Industrie“ und beteiligt sich so - wie viele andere euro-

päische Länder - an der europaweiten Kampagne "European Industrial and Technical Heritage Year 2015". Ziel der Kampagne ist es, auf die Bedeutung dieser industriellen und technischen Denkmale für die Denkmalland-schaft in Europa hinzuweisen.

Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals bietet die Mohr-Villa Freimann auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt

Auch wenn die Mohr-Villa selbst kein Industrie-denkmal ist, beherbergt das denkmalgeschützte Gelände doch einiges an Handwerk, Technik und Industrie. Im Zusammenwirken unterschied-licher Nutzer_innengruppen ist ein ansprechendes Programmangebot entstanden – zum Mitmachen und Zuschauen:

> Führungen über das Mohr-Villa-Gelände um 14 und 16 Uhr
> Reparatur-Café

> Funkerwerkstatt mit „Fuchsjagd“ im Mohr-Villa Park

> Radlwerkstatt


 

Unter dem Titel „Kunst im Denkmal“ haben wir im September ghanaische und deutsche KünstlerInnen des Netzwerkes „global art - local view“ eingeladen. Inspiriert von ihrer Begegnung auf dem Gelände der Mohr-Villa erschafften sie in einer Art „interkulturellem Kunstlabor“ Installationen, Malerei, Filme, Photographien und Performances, die zum Tag des offenen Denkmals präsentiert wurden.

 

Höhepunkt war der „Artist Talk“ mit ghanaischen und deutschen KünstlerInnen um 15 Uhr. Sie erzählten von den ausgestellten Werken, die im Laufe ihres Aufenthaltes in der Kunstwerkstatt entstanden sind. 

 

Zeitgleich war die Ausstellung „Zeitausschnitte“ von Liz Schinzler und Klaus Herbrich mit Malereien und Skulpturen im Gewölbesaal im Nebengebäude geöffnet. Und es gab regelmäßige Führungen über das denkmalgeschützte Gelände der Mohr-Villa.


Weitere Infos zu den KünstlerInnen und Kontakt: Mohr-Villa, Tel. 089 – 324 32 64

TAG DES OFFENEN DENKMALS 2014

„Kunst im Denkmal“

 

Am Sonntag, den 14. September 2014
von 14 bis 18 Uhr
mit einem „Artist Talk“ um 15 Uhr

Mit ghanaischen und deutschen KünstlerInnen des Netzwerks „global art – local view“ sowie den KünstlerInnen Liz Schinzler (Malerei) und Klaus Herbrich (Skulptur) der Ausstellung „Zeitausschnitte“.

 

Auch dieses Jahr öffnet die Mohr-Villa zum „Tag des offenen Denkmals“, stand diesmal unter dem Motto „Farbe“. Bei Farbe kommt in der Mohr-Villa sofort das Thema Kunst in den Sinn. Jeden Monat eröffnet die Villa zwei Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst und auch in der Kunstwerkstatt entstehen in Ateliers und Kursen das ganze Jahr über Kunstwerke. Farbe spielt dabei fast immer eine entscheidende Rolle. Das Gelände der Mohr-Villa ist Ort der Inspiration für zeitgenössische Kunst.
 

Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals bietet die Mohr-Villa Freimann auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt
Denkmaltag "Kunst im Denkmal" mit "Interkulturellem Kunstlabor" mit KünstlerInnen aus Ghana und Deutschland
Denkmaltag "Kunst im Denkmal" mit "Interkulturellem Kunstlabor" mit KünstlerInnen aus Ghana und Deutschland
Ausstellung "Zeitausschnitte"  am "Tag des Denkmals"
Ausstellung "Zeitausschnitte" am "Tag des Denkmals"

Die gigantische Halle wurde Anfang des 2. Weltkriegs als Reparaturhalle für die kriegswichtigen Dampf-Lokomotiven gebaut. Tausende Zwangsarbeiter waren dort eingesetzt (Foto: Feuchtner 2008)
Die gigantische Halle wurde Anfang des 2. Weltkriegs als Reparaturhalle für die kriegswichtigen Dampf-Lokomotiven gebaut. Tausende Zwangsarbeiter waren dort eingesetzt (Foto: Feuchtner 2008)

TAG DES OFFENEN DENKMALS 2013

 

Wie in den vergangenen Jahren beteiligt sich die Mohr-Villa auch heuer am Tag des offenen Denkmals mit einem eigenen Programm.

Der Tag, am Sonntag, den 8. September, steht dieses Jahr unter dem Motto "Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale".
Auch in Freimann, sogar auf dem Gelände der Mohr-Villa gibt es noch sichtbare Spuren, die an die unheilvolle Geschichte der Zeit des Nationalsozialismus erinnern.

 

Sonntag, 08. 09. 2013 , 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Radtour ab 15 Uhr

Treffpunkt Mohr-Villa

 

Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals bietet die Mohr-Villa Freimann auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt
Dieser Sockel trug 1933 - 1945 einen 30 Meter hohen Fahnenmast  für eine riesige Hakenkreuzfahne (Foto: U.Oswald)
Dieser Sockel trug 1933 - 1945 einen 30 Meter hohen Fahnenmast für eine riesige Hakenkreuzfahne (Foto: U.Oswald)

Paul Huf Forschungsreise wider das Vergessen in der Mohr-Villa 2013
Paul Huf Forschungsreise wider das Vergessen in der Mohr-Villa 2013

FORSCHUNGSREISE WIDER DAS VERGESSEN

Ausstellung von Paul Huf im Rahmen des "Tages des Offenen Denkmals"

 

Auf dieser Reise entlang der Güterzugstrecke von München nach Kanaus entstanden die Fotos und Zeichnungen von Paul Huf. Eine Reise in die Vergangenheit zu unbequemen Denkmälern, die an die Deportation jüdischer Münchner im Jahr 1941 erinnern.

 

Eröffnung: So, 08.09, 14:00 bis 18:00 Uhr

1. Stock des Hauptgebäudes der Mohr-Villa

Ausstellungsführung: Sonntag, 17.00 Uhr

Der Künstler Paul Huf führt durch die Ausstellung

 

Ausstellung: 08.09 - 31.10.2013

 

Geöffnet: Mo - Do 13 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Infos: Tel. 089 / 324 32 64

Paul Huf Forschungsreise wider das Vergessen in der Mohr-Villa 2013

Tag des offenen Denkmals 2012 - 9. Sep 2012
Tag des offenen Denkmals 2012 - 9. Sep 2012

Tag des offenen Denkmals 2012

 

Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals bietet die Mohr-Villa auch in 2012 wieder ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt:

verschiedene Ausstellungen zum Schwerpunktthema Holz, darunter ausgewählte Beispiele aus dem Werk des bedeutenden Holzbildhauers Rudolf Wachter (1923 – 2011), einen Einblick in die Werkstatt der mehrfach ausgezeichneten Geigenbauerin Nele Jülch und Magische Stäbe von Marlies Hoffmann. Die Elterninitiative Kiefernzwergerl e.V. lud alle Kinder zum Basteln mit Holz ein, die Kunstwerkstatt und die Funkamateure informierten über ihre Angebote und das Stadtteilarchiv zeigte eine kleine thematische Auswahl aus seinen Beständen.

Außerdem gab es stündlich Führungen und ein spannendes Suchspiel übers ganze Gelände.