MOHR-VILLA FREIMANN Kulturzentrum im Stadtteil

Mohr-Villa Freimann Kulturzentrum

ZEITUNG

Interesse an unserem Newsletter? Hier anmelden!

THEATER GRENZENLOS

KONZERTE IN DER MOHR-VILLA

DER KLEINE PRINZ

 

Spenden willkommen.

 

Info: Anna Sutyagina, annasutyagina83@googlemail.com

 

 

Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6), treffpunkt@mohr-villa.de

Virtuell

KLASSIK PICKNICKT: 

DER KLEINE PRINZ

Familienkonzert

 

ab Sonntag, 7. Februar 2021 abrufbar in der Mohr-Villa Mediathek

 

Wer kennt ihn nicht, den Kleinen Prinzen des Autors Antoine de Saint-Exupéry? Er fliegt von Planet zu Planet. Auf seiner Reise trifft er auf sehr unterschiedliche Wesen: Menschen, Tiere, Pflanzen. Mit jedem dieser Wesen unterhält sich der kleine Prinz. Und er lernt von ihnen etwas für sein eigenes Leben.

Zu dieser poetischen Geschichte, die der Münchner Schauspieler Robert Gregor Kühn einfühlsam und witzig dem Publikum erzählt, hören wir bezaubernde Musik, gespielt von der Pianistin Anna Sutyagina. Die Klavierklänge stammen vom Komponisten Peter Wittrich.


FRÜHLINGSSEHNSUCHT

 

Ab Sonntag, 7. Februar 2021

abrufbar in der Mohr-Villa Mediathek.

 

Spenden willkommen.

 

Info: Robert-Florian Daniel, robertfloriandaniel@googlemail.com

 

 

Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6)

Virtuell

 

KLASSIK FÜR ALLE: 

FRÜHLINGSSEHNSUCHT

Mit Werken von Schumann, Brahms und Strauss für Gesang und Klavier

 

Von Sargis Mzikyan und R.-Florian Daniel

 

ab Sonntag, 7. Februar 2021 abrufbar in der Mohr-Villa Mediathek

 

Die Tage werden wieder länger, doch noch schläft die Natur – und die Corona-Pandemie bestimmt nach wie vor unseren Alltag. Daher ist es nur allzu verständlich, dass viele den Frühling herbeisehnen. Metaphorisch steht der Frühling oftmals in der Literatur und der Musik für die Liebe. Sargis Mzikyan (Tenor) und R.-Florian Daniel (Klavier, Moderation) stellen dieses Sehnen nach Liebe beziehungsweise dem Frühling in den musikalischen Kontext von Werken von Robert Schumann, Johannes Brahms und Richard Strauss.

 

Insbesondere Robert Schumann nahm sich in seiner „Dichterliebe“, einer Vertonung von Heine-Gedichten der Erinnerung an Liebe und der Bewältigung von Trennung und Verlassenwerden an. In 16 kleinen Liedern wird die tragische Liebesgeschichte eines Dichters besungen, der von seiner Angebeteten für einen reicheren Mann verlassen wird und dabei verschiedene emotionale Stadien durchläuft. Über melancholische Erinnerungen („Im wunderschönen Monat Mai“), bis hin zum Selbstbetrug („Ich grolle nicht“) und Liebesschmerz („Und wüssten’s die Blumen, die kleinen“) sowie dem Loslassen der Liebe („Die alten bösen Lieder“). Abgerundet wird das Programm mit dem Intermezzo op. 117,2 von Johannes Brahms für Klavier solo – Brahms verkomponiert hier seinen eigenen Liebesschmerz. Nach so viel Schmerz und Sehnsucht ist abschließend Richard Strauss‘ „Morgen“ als Hoffnungsschimmer nach dem schweren Winter zu sehen, in welchem es gleich zu Beginn heißt: „Und morgen wird die Sonne wieder scheinen…“. Der Frühling ist nicht mehr weit entfernt und somit auch die Hoffnung auf ein Ende der Corona-Pandemie.

 

Sie werden durch das virtuelle Konzert mit kurzen Moderationstexten von R.-Florian Daniel geführt.

Das Programm dauert ungefähr 45 Minuten.


WENN LEGUANE VERREISEN

 

Ab Sonntag, 14. März 2021, 11 Uhr

abrufbar in der Mohr-Villa Mediathek.

 

Eintritt frei, Spenden willkommen unter „Leguan“ an das Konto:

Mohr-Villa Freimann e.V.

IBAN DE21 7019 0000 0007 6060 28 

 

Info: Duo Battuto, info@rfd-piano.de,

T 0152 21983805

oder

Mohr-Villa Freimann, treffpunkt@mohr-villa.de,

T 089 324 32 64

 

Mohr-Villa Social-Media Kanäle:

Instagram: @mohrvilla_freimann

Facebook: @Mohr-Villa Freimann

YouTube: @Mohr-Villa

 

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Freimann (U6)

Virtuell

 

KLASSIK PICKNICKT: WENN LEGUANE VERREISEN

Ein musikalisches Abenteuer,

mit Veronika Hofer und R.-Florian Daniel

 

Sonntag, 14. März, 11 Uhr

bis Mittwoch, 31.  März 2021 abrufbar in der Mohr-Villa Mediathek

 

Wohin verreisen Leguane, wenn sie Urlaub machen? – Dieser Frage widmen sich das Duo Battuto, bestehend aus Veronika Hofer (Hackbrett) und R.-Florian Daniel (Klavier), als auch die Münchner Komponistin Dorothea Hofmann.

 

„Wenn Leguane verreisen – ein musikalisches Abenteuer“ soll gerade in Zeiten von Corona, in denen ein Live-Konzert noch undenkbar ist, ein kurzweiliger musikalischer Spaß mit spannenden Musikstücken samt Erzählungen aus dem Leben eines Leguans sein: ein buntes und abwechslungsreiches virtuelles Erlebnis aus der Mohr-Villa Freimann. Sei es mit dem Leguan, der Urlaub nimmt, dabei auf weitere tierische Freunde - wie den Ameisenbären und den Brillenbären - trifft und später im Schlaraffenland vom nächtlichen Sternenhimmel in Brasilien träumt (as três Marias). Aber auch mit Alice, die, als sie in einer kalten, winterlichen Nacht durch einen Spiegel klettert, im Garten der sprechenden Blumen ankommt. Dort entdeckt sie gemeinsam mit dem Leguan eine fantastische Welt.

 

Diese spannenden Abenteuer erleben Zuschauende gemeinsam mit Veronika Hofer und R.-Florian Daniel in diesem virtuellen Konzert. Es erklingen Werke von Dorothea Hofmann. Beide Musizierende führen im Dialog mit dem Leguan musikalisch als auch mit Moderationen durch das Konzert. Garantiert ein Erlebnis für Klein, aber auch Groß!


MUSIKALISCHE REISE IN DIE ROMANTIK

 

Ab Sonntag, 14. März 2021, 17 Uhr

abrufbar in der Mohr-Villa Mediathek.

 

Eintritt frei, Spenden willkommen unter „Musikalische Reise“ an das Konto:

Mohr-Villa Freimann e.V.

IBAN DE21 7019 0000 0007 6060 28 

 

Info: Regine Below, reginebelow@gmx.de

oder

Mohr-Villa Freimann, treffpunkt@mohr-villa.de,

T 089 324 32 64

 

Mohr-Villa Social-Media Kanäle:

Instagram: @mohrvilla_freimann

Facebook: @Mohr-Villa Freimann

YouTube: @Mohr-Villa

 

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Freimann (U6)

Virtuell

 

KLASSIK FÜR ALLE: MUSIKALISCHE REISE IN DIE ROMANTIK

Klavierduo Regine Below und Sabine Hub

 

Sonntag, 14. März, 17 Uhr

bis Mittwoch, 31.  März 2021 abrufbar in der Mohr-Villa Mediathek

 

In seinem neuen Programm nimmt das Klavierduo Regine Below und Sabine Hub die Zuhörer!nnen mit auf eine musikalische Reise in die Romantik.

 

Sie beginnt mit F. Mendelssohns Ouvertüre zum „Sommernachtstraum“, einem von W. Shakespeares gleichnamiger Komödie inspirierten musikalischen „Märchenspiel“. Mit elfenhaften Klängen und schnell wechselnden Charakteren beschreibt Mendelssohn darin die Irrungen und Wirrungen in verwickelten Liebesbeziehungen.

 

Im zweiten Programmteil folgt eine Auswahl der „Ungarischen Tänze“ von Johannes Brahms. Obwohl Brahms gebürtiger Hamburger war, scheint ihm das ungarische Idiom in die Wiege gelegt. Tatsächlich greift er darin zurück auf überlieferte Melodien aus der ungarischen Folklore, die er durch den damaligen Geigenvirtuosen Eduard Remenyi entdeckt hat.

 

Das Programm wird ergänzt durch Solostücke von Ferrucio Bach/Busoni und Johannes Brahms.


RÜCKBLICK

Eintritt frei, Spenden willkommen.

 

Info: Robert Gregor Kühn,

www.robertgregorkuehn.com

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6)

KLASSIK PICKNICKT:

TIERISCHE MATINEE

 

Musikpicknick mit Anna Sutyagina und

Robert Gregor Kühn

 

Sonntag, 10. Februar 2019, 11 Uhr

Gewölbesaal

 

Seit der Mensch durch Orpheus - so die Legende - die Musik erfand, haben auch die Tiere ihren festen Platz in dieser Kunst. Schon in frühesten Kompositionen pfeift, singt und tiriliert es. Aber nicht nur Vogelgesang haben die Musiker*innen aller Jahrhunderte in ihren Musikstücken aufgegriffen – auch die Laute von Pferden, Hunden oder sogar Ochsenfröschen findet man in bekannten musikalischen Werken wieder.

 

Im Eröffnungskonzert der neuen Matinee-Reihe „Klassik picknickt“ in der Mohr-Villa laden Anna Sutyagina, Klavier, und Robert Gregor Kühn, Gesang und Sprache, ins musikalische Tierreich ein.

Zusammen mit ihren animalischen Freunden besuchen sie einen kleinen Dickhäuter namens Babar – und das Publikum darf mitkommen!

Allein, ohne Eltern oder Geschwister, wächst Babar in der Welt der Menschen auf. Wird er noch einmal zurückkehren in seine alte Heimat? Um vielleicht sogar zum König des Dschungels gekrönt zu werden?


KONZERTE 2020

KONZERTE 2019

KONZERTE 2018


KONZERTE 2017

KONZERTE 2016

Mohr-Villa Freimann  -  Situlistraße 75  -  80939 München  -  Telefon: 089 - 324 32 64