MOHR-VILLA FREIMANN Kulturzentrum im Stadtteil

Mohr-Villa Freimann Kulturzentrum

THEATER GRENZENLOS

Neues Stück: Neuland

ZEITUNG

NEWSLETTER

Anmeldung per Mail an

treffpunkt@mohr-villa.de 

KONZERTE IN DER MOHR-VILLA

Eintritt frei, Spenden an die Nepal-Initiative willkommen

 

Kontakt und Info: 0177 295 898 5 (Samuel Kutter), samuel.kutter@gmail.com

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6)

BENEFIZ-KONZERT FÜR DIE NEPAL-INITIATIVE SCHONGAU: KAMMERMUSIK FÜR KLARINETTE, VIOLA UND KLAVIER

 

Samstag, 24. Juni 2018, 18.00 Uhr
Gewölbesaal

  

Drei Instrumente aus drei unterschiedlichen Gattungen bieten ein reiches Spektrum an Ausdruck und Klangfarben: als Blas-, Saiten- und Tasteninstrument. In dieser eher interessanten, außergewöhnlichen Besetzung – Klarinette, Viola und Klavier – stellt das Trio ebenso interessante Stücke vor.

 

Seitdem die Bratschistin Veronika Illich im Juli 2016 zum schon seit 2010 existierenden Duo von Samuel Kutter und Juan Gorospe stieß, spielen sie als Trio zusammen. Sie haben alle langjährige und vielfältige Erfahrung in verschiedenen Kammermusik-Ensembles und widmen sich mit Leidenschaft der Erarbeitung der Trio-Literatur für diese außergewöhnliche Besetzung (Holzblasinstrument, Streichinstrument, Tasteninstrument). Mit dem vorliegenden Programm mit (Neu-)Entdeckungen und einer deutschen Uraufführung steuern sie ihren Anteil zum reichen Münchner Musikleben bei.

 

Spenden an die Nepal-Initiative Schongau e. V.

Die Nepal-Initiative Schongau hat zum Ziel, für verarmte und benachteiligte Kinder aus den abgelegenen Tälern des nepalesischen Himalayas zu sorgen und sie schulisch zu bilden. Die Nepal Initiative Schongau e. V. verfolgt ausschließlich humanitäre Ziele, unabhängig von ethnischen, religiösen oder politischen Hintergründen. In diesem wollen wir die Lophelling Schule, eine Internatsschule im Annapurna-Gebiet, unterstützen.


Eintritt frei, Spenden willkommen

 

 

Kontakt und Info: www.eidos-quartett.de

 

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6)

KONZERT: HAUTNAH

mit Eidos-Quartett

 

Sonntag, 8. Juli 2018, 19.00 h (Einlass: 18.30 h)
Gewölbesaal

  

Eidos (griechisch είδος) = Wesen, Idee

 

Eidos ist ein Begriff aus der Philosophie Platons. Es bedeutet im Altgriechischen so viel wie Urbild, Wesen oder Idee. Sehr knapp zusammengefasst sagt Platon: „Materie werde erst Wirklichkeit, wenn eine Idee ihr Form gibt.“

Die Suche nach dem Wesen der Musik, der jeweiligen Kompositionen, ist immer wieder die Hauptintension der vier Münchner Musiker*innen des Ensembles. Mit einer kleinen Einführung zu den jeweiligen Werken, werden auch dem Interessierten die „Ideen und Urbilder“ näher gebracht.

Das Eidos Quartett ist ein in München beheimatetes Streichquartett und besteht seit dem Jahre 2003 in der ursprünglichen Besetzung. In vielen Auftritten, so unter anderem im Schloss Nymphenburg, hat es seither ein begeistertes Publikum gewonnen und seine überzeugende Musikalität und Professionalität bewiesen.

 

Das Programm

Felix Mendelssohn Bartholdys (1809 – 1847) Streichquartett op. 44 Nr. 2 e-Moll, leidenschaftlich-stürmisch, kapriziös wie romantisch lyrisch, eine Auswahl der Miniaturen für Streichquartett, im mitreißenden Volkston des georgischen Komponisten Sulchan Zinzadse (1926 – 1991) und das einzige Streichquartett des zur damaligen Zeit revolutionären „Klangmalers“ Claude Debussy (1862 – 1918).


Der Eintritt beträgt 18€, ermäßigt 14€

 

 

Kontakt: undine@eclipso.de

 

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6)

KONZERT: UNDINE UND DAS MEER

mit dem Duo Undine

 

Sonntag, 15. Juli 2018, 19.00 Uhr
Gewölbesaal

  

Sehnsucht - Liebe, Freude -                            Schmerz, Betrug - Tod …

… nicht ohne Grund sind das die zentralen Themen in der Kunst. Keine gute Geschichte kommt ohne sie aus. Auch die mittelalterliche Sage um die Beziehung der seelenlosen Nixe Undine zum edlen Ritter Huldbrand enthält all diese spannenden Aspekte des menschlichen Lebens. Sie inspirierte viele große Komponisten zu Meisterwerken. Neben Ravel, Debussy, Tschaikovski und Wagner auch den Komponisten Carl Reinecke. Er schuf unter dem Titel „Undine“ die bedeutendste Sonate der Romantik für die Besetzung Flöte und Klavier.

 

„Uns verbindet nicht nur die Liebe zur klassischen Musik, sondern auch eine große Neugier und Experimentierfreude. So entstehen stilistisch abwechslungsreiche Programme von Barock bis Tango.“ (Duo Undine)

 

Die Flötistin Annette Becherer und der Pianist Frank Selzle sind zusammen das Duo „Undine“. Seit 2011 widmen sie sich intensiv dem Repertoire für Querflöte und Klavier. Dabei streben sie besonders danach, den klanglichen Kontrast dieser beiden Instrumente in einen fruchtbaren Dialog zu überführen und in ihrer Symbiose die Möglichkeiten dieser Besetzung auszureizen.


Eintritt: 12€, ermäßigt 8€

 


Kontakt und Info: www.jazz-klassik-piano.de

 


Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6)

KONZERT: JAZZ - KLASSIK - PIANO 2018

mit Pianist Arno Wahler

 

Sonntag, 22. Juli 2018, 20.00 Uhr
Gewölbesaal

  

Jazz-Sound kombiniert mit der Gefühlswelt der Klassik

Der Pianist Arno Wahler ist Dozent für Jazz- & Popularmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater München. Außerdem gibt er privat Einzelunterricht für fortgeschrittene Erwachsene und Jugendliche. „Groove“ und „Swing“ sind zwei Schlagworte, die die teils selbst komponierte Musik des Pianisten gut beschreiben. Seine Musik ist das „Gegenteil von „easy listening“ Musik, sehr wohl jedoch eine gut nachvollziehbare Klaviermusik, welche Geist und Emotion gleichermaßen fordert und anspricht“, so Arno Wahler.

 

 

Das Programm

Das Konzert besteht aus zwei Elementen. Im ersten Teil stellt der Pianist seine persönliche Interpretation von „Jazz meets Klassik“ vor. Im zweiten Teil kommen zwei studentische Gastmusiker, Manuel Pliefke am Schlagzeug und Felix Renner am Bass dazu. Im Trio begeistern sie ihr Publikum mit einer außergewöhnlichen Kombination von spirituellen bis hin zu rockigen Musikrichtungen.

 

Das Programm umfasst eigene Kompositionen, Re-Kompositionen, Variationen und Improvisationen unter Verwendung populärer Motive aus der Rockgeschichte, wie zum Beispiel Lieder von Jimmy Hendrix, The Beatles, Stevie Wonder, Rolling Stones, Santana und weitere.


RÜCKBLICK

Eintritt frei, Spenden willkommen

 

Kontakt und Info: kbs-ingolstadt@bayerische-krebsgesellschaft.de, Tel. 0841 2205076 -0

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Freimann (U6)

TROMMEL-PROJEKT: "DRUMSTRONG - POWER TO THE PEOPLE"

mit der Bayerischen Krebsgesellschaft

 

Samstag, 19. Mai 2018 von 15 bis 17 Uhr

Gewölbesaal

 

Benefiz-Trommeln zugunsten der Bayerischen Krebsgesellschaft – erster drumSTRONG Circle mit Charly Böck in München

 

Charly Böck und die Bayerische Krebsgesell-schaft laden zum ersten drumSTRONG Circle nach München ein. Der bekannte Percussionist, Bandleader und Autor trommelt für drumSTRONG. Bei dieser Benefizaktion trommeln weltweit tausende Menschen am gleichen Tag, um auf die Krankheit und die Belange krebskranker Menschen aufmerksam zu machen. Gleichzeitig werden Spenden für gemeinnützige Organisationen gesammelt, die Betroffenen im Umgang mit der Erkrankung helfen.

 

Die Spenden aus dem Münchner DrumSTRONG kommen der Bayerischen Krebsgesellschaft zugute (Spendenkonto der Bayerischen Krebsgesellschaft: IBAN: DE02 7002 0500 0007 8017 00, BIC: BFSWDE33MUE)


 

Eine Kooperation von Dr. Corina Toledo mit der Mohr-Villa, dem Kulturreferat der Landes-hauptstadt München, der Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München und dem Ausländerbeirat München.

 

 

 

Info: Ebow, www.ebowsbazar.com, www.frau-kunst-politik.de

 

KONZERT DER RAPPERIN EBOW

im Rahmen der Finissage der Gemeinschaftsausstellung „Identität in Zeiten der Globalisierung“

 

Freitag, den 29. Januar 2016, 19.00 Uhr
Villa EG, Mohr-Villa

  

„Meine Musik ist wie Hip Hop auf einer türkischen Hochzeit“ sagt Ebow über ihr Album. Ebru Düzgün ist die Frau, die hinter dem Projekt „Ebow“ steckt. Diese wurde von Corina Toledo gemeinsam mit weiteren Künstlerinnnen dazu eingeladen, beim Kunstprojekt „Identität in Zeiten der Globalisierung“ teilzunehmen. Ihre Texten und Lieder präsentiert sie im Rahmen der Finissage.

 

Frei von Gangsta-Klischees fusionieren die Münchnerin und ihr Produzent Nik Le Clap Hip Hop mit orientalischen Sand-Rebab-Samples und Nineties-R’n'B.

 

Mit dem selbstproduzierten halbstündigen Video-Mixtape „Habibi’s Liebe und Kriege“, dass mittlerweile schon über 10.000 Views auf Youtube gesammelt hat, verorteten sich Ebow 2012 mit ihrem von orientalischen Klängen beeinflussten alternativen HipHop erstmals und verpackte soziale Realität in angriffslustige Texte, die von Geschlechterrollen in der türkischen Community, falschen Patriotismus bis zum Waffenhandel reichen.


KONZERTE 2018






KONZERTE 2017












KONZERTE 2016












Mohr-Villa Freimann  -  Situlistraße 75  -  80939 München  -  Telefon: 089 - 324 32 64