MOHR-VILLA FREIMANN Kulturzentrum im Stadtteil

Mohr-Villa Freimann Kulturzentrum

THEATER GRENZENLOS

ZEITUNG

Link zur Mohr-Villa Zeitung

NEWSLETTER

Anmeldung per Mail an

treffpunkt@mohr-villa.de 

KONZERTE IN DER MOHR-VILLA

Eintritt: 12€, erm. 10€

 

Weitere Informationen: Joe Kühmstedt,

Mobil 0172/8654556

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Gewölbesaal, Freimann (U6)

KONZERT: LA PSYCHOTTA (& DIE HALBE MIETE)

 

Sonntag, 2. April 2017,  19.30 Uhr

Gewölbesaal

 

Der eine nennt es "lustig-speziell", die andere "berührend und beglückend", das Ganze irgendwo zwischen Liedermacher, Pop und Kabarett. Die fein getexteten Geschichten und oft ungewöhnlichen Beobachtungen in Liedform erfreuen sich seit 2014 einer stetig wachsenden Fangemeinde, vor allem in München und Umgebung.

 

Andrea Piechotta schreibt und singt die zauberhaften und bisweilen schrägen Lieder. Sie setzt das Kino im Kopf bei den Zuhörenden in Gang, während Joe Kühmstedt an der Gitarre und Chris Luckner am Schlagwerk jedem Lied genau das geben, was es musikalisch braucht. Alle drei ergänzen sich hervorragend und haben zusammen merklich große Freude an dem, was sie da tun.

 

Die musikalischen Lebensläufe der drei Musiker von La Psychotta (& die halbe Miete) sind bunt: Bands von Funk/Soul bis Alternative Rock, Chöre, Weltmusik-, Akustik- und Vokalensembles

pflastern ihren Weg. Joe und Chris trafen bereits in einer Jugend-Band aufeinander. Andrea kreuzte den Weg der beiden vor mehr als 10 Jahren, als sie alle im semi-professionellen Musical- Ensemble „Show Ab“ mitwirkten, teils in der Band, teils auf der Bühne. Chris und Andrea sangen außerdem eine Zeit lang in derselben A-Capella-Formation. Vor einigen Jahren begann Andrea Lieder zu schreiben, und diese gefielen – so ein Glück! - auch Chris und Joe. Sie schufen mit Gitarre und Schlagzeug/Cajon den instrumentalen Rahmen, mehrstimmiger Gesang wurde möglich. Das Trio „La Psychotta (& die halbe Miete)“ war geboren und feierte im Herbst 2014 eine umjubelte Premiere.


Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

 

Weitere Informationen: Barbara Thalhammer, Tel. 0176/31706078, b.thalhammer@t-online.de

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 73, Gewölbesaal, Freimann (U6)

KONZERT: ZU ZWEIT AM UFER DES WASSERS

Liederabend mit Werken von Gabriel Fauré

 

Sonntag, 23. April 2017,  18 Uhr

Gewölbesaal

 

"Liebe ist wie Wasser.

Man kann sie nicht greifen, aber man kann sich ihr hingeben, sie mit ihrer tiefen Geborgenheit genießen, doch man kann auch in ihr ertrinken,

sie tröpfelt, wie Regen, der deine Haut benetzt, von dir ab und du kannst sie nicht halten oder sie legt sich wie ein Schleier, ein unsichtbares Netz über dich.

Liebe ist nichts und doch wieder alles.

Eben wie Wasser, denn ohne es kannst du nicht leben und es lebt vom Kreislauf, der so unscheinbar ist, dass du dich ganz in ihn hineingeben möchtest.“ (iSiily 2006)


Der französische Komponist Gabriel Fauré hat, wie kaum ein anderer, Motive des Wassers als Symbole für die Liebe in all ihren Facetten vertont. In diesem Konzert kann mit den Liedern, Lesungen der zugrundeliegenden Gedichte, passender Klaviermusik und Bildern in diese Klangwelt eingetaucht werden.

 

Interpretiert wird Fauré von Evi Haberberger und Barbara Thalhammer.

Dr. Evi Haberberger ist in ihrem Leben neben der Musik beim Bayerischen Landeskriminalamt und leitet dort das Sachgebiet „Cybercrime“ sowie den selbstgegründeten Frauenchor der Münchner Polizei.

Barbara Thalhammer studierte Kirchenmusik und Orgelpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater München und ist seit 2013 Kirchenmusikerin in der Freimanner Gemeinde St. Albert München-Nord.


RÜCKBLICK

 

Eine Kooperation von Dr. Corina Toledo mit der Mohr-Villa, dem Kulturreferat der Landes-hauptstadt München, der Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München und dem Ausländerbeirat München.

 

 

 

Info: Ebow, www.ebowsbazar.com, www.frau-kunst-politik.de

 

KONZERT DER RAPPERIN EBOW

im Rahmen der Finissage der Gemeinschaftsausstellung „Identität in Zeiten der Globalisierung“

 

Freitag, den 29. Januar 2016, 19.00 Uhr
Villa EG, Mohr-Villa

  

„Meine Musik ist wie Hip Hop auf einer türkischen Hochzeit“ sagt Ebow über ihr Album. Ebru Düzgün ist die Frau, die hinter dem Projekt „Ebow“ steckt. Diese wurde von Corina Toledo gemeinsam mit weiteren Künstlerinnnen dazu eingeladen, beim Kunstprojekt „Identität in Zeiten der Globalisierung“ teilzunehmen. Ihre Texten und Lieder präsentiert sie im Rahmen der Finissage.

 

Frei von Gangsta-Klischees fusionieren die Münchnerin und ihr Produzent Nik Le Clap Hip Hop mit orientalischen Sand-Rebab-Samples und Nineties-R’n'B.

 

Mit dem selbstproduzierten halbstündigen Video-Mixtape „Habibi’s Liebe und Kriege“, dass mittlerweile schon über 10.000 Views auf Youtube gesammelt hat, verorteten sich Ebow 2012 mit ihrem von orientalischen Klängen beeinflussten alternativen HipHop erstmals und verpackte soziale Realität in angriffslustige Texte, die von Geschlechterrollen in der türkischen Community, falschen Patriotismus bis zum Waffenhandel reichen.


KONZERTE 2017




KONZERTE 2016












KONZERTE 2015










KONZERTE 2014











Mohr-Villa Freimann  -  Situlistraße 75  -  80939 München  -  Telefon: 089 - 324 32 64