MOHR-VILLA FREIMANN Kulturzentrum im Stadtteil

Mohr-Villa Freimann Kulturzentrum

ZEITUNG

Interesse an unserem Newsletter? Hier anmelden!

THEATER GRENZENLOS

KINDERPROGRAMM

KINDERTANZ & BALLETT

Balettschule Lizius - Auftritt im Mohr-Villa Pavillon

Dienstag - Gewölbesaal und Tanzwerkstatt

16.30 – 17.15 Uhr Kreativer Kindertanz mit klassischer Ballettvorbereitung

17.15 – 18.10 Uhr Kinderballett

18.00 – 19.00 Uhr Modernes und klassisches Ballett I

19.00 – 20.20 Uhr TaLiNovo Tanztheater

Leitung: Tina Lizius, Ballettschule Lizius

Telefon 089 540 755 77, Mobil 0177  31 05 049 

Link: www.ballettschule-lizius.de 

SOCATOTS

Muisk und Tanz für Kinder  in der Mohr-Villa

                Eltern-Kind-Turnen mit Fußballelementen

           

                Mittwoch, 15.45 - 16.30 Uhr  1-3 Jahre, Tanzkeller

                Mittwoch, 16.45 - 17.30 Uhr  3-5 Jahre, Tanzkeller

  

          Info: www.socatots.de

MUSIKGARTEN

Muisk und Tanz für Kinder  in der Mohr-Villa

Donnerstag - Villa EG

15.00 – 16.00 Uhr 

Musikgarten für Kinder von 3 bis 4 Jahren

Musik, elementares Instrumentenspiel, Tanzen und Singen (mit Eltern!)

Leitung: Elfi Buchberger

Telefon 089 32 31 791

TÖPFERN

Freitag - Kunstwerkstatt

15.00 - 16.30 Uhr

Töpfern für Kinder und Jugendliche 

Schulkinder lernen unter Anleitung Aufbauen und Modellieren nach eigenen Vorstellungen.

 

Neues Angebot ab November 2018. Info folgt.

Anmeldung erforderlich

 


MINI-MÜNCHEN FINDET STATT - AUCH IN DER MOHR-VILLA

 

Für Kinder und Jugendliche im Alter von

7 bis 15 Jahren

 

Eintritt frei.

 

Laufend aktualisierte Informationen unter www.mini-muenchen.info

 

Info: Mohr-Villa,  treffpunkt@mohr-villa.de,

T 089 324 32 64

 

Wo? Mohr-Villa, Situlistraße 75, Freimann (U6)

SPIELSTADT MÜNCHEN:

MINI-MÜNCHEN FINDET STATT - AUCH IN DER MOHR-VILLA

Mit dem Start der Sommerferien 3 Wochen lang

 

Montag, 27. Juli bis Freitag 14. August

Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr

 

Schon zum 20. Mal steht Mini-München vor der Tür. Angesichts der Corona-Pandemie muss sie sich zu ihrem 40-jährigen Jubiläum neu erfinden.

 

In Mini-München, der Spielstadt für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren, kann man arbeiten, studieren, Geld verdienen und ausgeben, ein Geschäft gründen, mitbestimmen, wählen, bauen, Freunde treffen und vieles mehr. Mit über 2000 Besucher!nnen am Tag ist die Spielstadt alle zwei Jahre Münchens größtes Ferienprogramm. Als Großveranstaltung kann sie in diesem Sommer leider nicht in der bekannten Form stattfinden. Dabei sollte es ein besonderes Mini-München werden, denn im Sommer feiert die Spielstadt ihre 20. Ausgabe und ihr 40-jähriges Jubiläum. Das Corona-Virus wurde zum Spielverderber.

 

Doch die gute Nachricht für Mini-Münchner!nnen und alle, die es werden wollen: Mini-München wird nicht abgesagt, sondern stellt sich der Herausforderung und passt sich den Gegebenheiten und erforderlichen Gesundheitsbestimmungen an. „Mini-München findet STADT!“ lautet das Motto: Die Betriebe und Einrichtungen Mini-Münchens finden sich dezentral auf das Stadtgebiet verteilt wieder. Einzelne Spielorte in der Innenstadt werden durch Stadtteil-Spielzentren im Münchner Norden, Westen und Osten ergänzt. Mehr als je zuvor kommt die Stadt der Kinder mit dem großen München in Berührung: auch ausgewählte authentische Orte, Räume und Einrichtungen der Stadt werden in den Ferien von den Mini-Münchner!nnen übernommen.

 

Wer Mini-Münchner!n werden will, erhält auch in diesem Jahr einen Spielpass am Einwohnermeldeamt, das in jedem Spielzentrum vertreten ist. Der Pass behält die gesamten drei Wochen seine Gültigkeit und gibt Aufschluss über die Betriebe der Spielstadt und wo sie zu finden sind. Nun kann man seinen Arbeitsplatz frei wählen und erste MiMüs verdienen: im Handwerkerhof, bei der Müllabfuhr oder in der Stadtteilverwaltung. Und wenn der Traumjob gerade nicht frei ist, kann man an der Hochschule studieren oder forschen, eine Kampagne für die Stadtratswahl starten, oder eine Reportage für die MiMüZ verfassen – das geht in diesem Jahr sogar von Zuhause aus. Den aktuellen Auflagen und erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen wird sich „Mini-München findet Stadt“ flexibel anpassen.